Ich bin raus!

21.10.2018

View this post on Instagram

Ich habe fertig, ho finito, it‘s a wrap! Nach langen und intensiven Überlegungen habe ich mich entschlossen meine Karriere als Skiprofi zu beenden. Zum Schluss war mir meine körperliche Gesundheit wichtiger als um Hundertstel Sekunden zu kämpfen. Leistungssport ist leider nicht gerade körperschonend und ich möchte auch in Zukunft noch fit durchs Leben gehen. Es war eine wunderbare Zeit, die mich viel gelehrt hat, mir wahnsinnig viele schöne Momente Geschenkt hat und mich durch Verletzungen nur stärker hat werden lassen. Ich habe es geliebt Abfahrer zu sein und mich mit all den anderen Athleten auf dieser Welt zu messen. Die Entscheidung ist sicherlich keine leichte gewesen und deswegen wohl überlegt. Jetzt freue ich mich auf das, was mich in meinem „neuen“ Leben erwartet. Zum Abschluss möchte ich allen danken, die es mir ermöglicht haben meinen Traum zu leben. Danke an meine Sponsoren und Ausrüster, den deutschen Ski Verband und meine Trainer. Vor allem diejenigen, die in schwierigen Phasen konstant an meiner Seite geblieben sind. Besonders möchte ich mich auch bei meinen Fans und Unterstützern bedanken: Ihr habt mich durch Eure Briefe, Autogrammwünsche und Kommentare immer besonders motiviert. Wir sehen uns! Ci vediamo! Cheers! Fab ✌🏾

A post shared by Fabio Renz (@fabiorenz) on

Having fun in Chile!

06.09.18

View this post on Instagram

Pretty awesome days in @skilaparva! #ski #skiing #race #racing #winter #snow #fun #outdoor #mountains #getoutside #athlete #training #workout #passion #chile #southamerica #photography #photooftheday

A post shared by Fabio Renz (@fabiorenz) on

Chile!

24.08.18

View this post on Instagram

Capo und Lehrling der #redster Crew! #ski #skiing #race #racing #downhill #snow #winter #german #team #athletes #training #workout #outdoor #sun #fun

A post shared by Fabio Renz (@fabiorenz) on

Back on Snow!

08.08.2018

View this post on Instagram

Voll süß aber 😇 #ski #skiing #snow #winter #sunrise #early #morning #skyporn #sky #race #racing #training #workout #office #gold #outdoor #mountain #fun #passion #smile #photooftheday #photography

A post shared by Fabio Renz (@fabiorenz) on

In der Pause wächst der Muskel!

28.06.2018

View this post on Instagram

In der Pause wächst der Muskel! #training #workout #athlete #gym #ski #skiing #race #downhill #speed #photography #photooftheday #fitness #fit #getstrong

A post shared by Fabio Renz (@fabiorenz) on

 

Summer is on!

View this post on Instagram

Take me back! #italy #italia #holiday #summer #sun #beach #ocean #sea #mare #relax #beautiful #sky #skyporn #photography #photooftheday #athlete

A post shared by Fabio Renz (@fabiorenz) on

 

Season is over!

19.04.2018

Ich möchte mich tausendfach bedanken bei allen, die mir diese Saison ermöglicht haben. Dass ich es wieder zurück in den Weltcup geschafft habe, macht mich unglaublich stolz. Es war wirklich keine leichte Zeit und viel Arbeit, nach dieser Verletzung zurück zu kommen. Aber hier bin ich wieder!! Grazie !

View this post on Instagram

Took me a while, but even I realized, season is over now. Thanks to my Family, Friends, Serviceman, Coaches and Sponsors. It was fun!

A post shared by Fabio Renz (@fabiorenz) on

Kvitfjell war erfolgreich!

View this post on Instagram

Attention! Emotional post 😂 There are three years between these two pictures. It took me a while to realize, what I just achieved last Saturday. To come back to the place, where I nearly lost my leg was very though and frightening but it also made me so proud. It was a very difficult way back, full of ups and downs, tears and happiness, a lot of pain and so many setbacks. But, as I said, it fills me with pride, that I did my @fisalpine worldcup comeback in Kvitfjell. I achieved my ultimate goal. It’s time to find a new one now. This is for those, who always believed in me ❤️ #thanks #proud

A post shared by Fabio Renz (@fabiorenz) on

Kvitfjell

07.03.2018

Der erste Schritt ist getan. Zum ersten Mal seit meiner Verletzung bin ich die Strecke in Kvitfjell wieder gefahren. Um ehrlich zu sein, es war eine extreme mentale Arbeit. Im ersten Training musste ich mich sehr überwinden und war in erster Linie froh gesund im Ziel zu sein. Über die letzten Tage ist die Unsicherheit und die Angst immer weniger geworden. Nichtsdestotrotz ist es immer noch nicht so wie auf den anderen Rennstrecken dieser Welt. Ich habe aber nochmal die Chance, hier beim Weltcup die Strecke zu fahren und weiter mit mir und an mir zu arbeiten. Die Herausforderung ist riesig, aber es macht Spaß sie anzunehmen. Mal schauen was dann noch so drin ist. 

View this post on Instagram

Cold days here in @norway #ski #skiing #race #racing #cold #winter #snow #mountains #norway #norge #german #team #comeback #nature #getoutside #athlete #athletics #fitness #outdoor #sport

A post shared by Fabio Renz (@fabiorenz) on

Cheers 

Fab

Zeit den Zirkel zu schließen!

02.03.17

View this post on Instagram

Me, trying to smile at -16 degrees! #cold #winter #wonder #land #ski #skiing #training #workout #team #squad #german #germany #race #racing #norway #mountain #nature #love #passion

A post shared by Fabio Renz (@fabiorenz) on